Drucken

Damen, Verbandsliga

VfL Brambauer – TuS Bommern 32:16 (14:5)

„Man merkte mit Anpfiff, dass die richtige Einstellung da war. Da war Wille zu sehen und die nötige Kampfbereitschaft. Wir wollten den Sieg unbedingt nach Hause fahren“, sagte Trainer Andre Schwedler. Seine Mannschaft lieferte ein starkes Spiel, erlaubte sich diesmal keine Tiefen.

„Das haben die Mädels über 60 Minuten lang wirklich toll gemacht. Auch nach der hohen Pausenführung blieb die Konzentration oben“, lobte Schwedler. Erfreulich war, dass jede Spielerin ihre Spielanteile bekam.

„Unterm Strich eine geschlossene Team-Leistung“, so Schwedler. Beste Werferin mit acht Toren war Sonja Plotek. Jetzt verabschieden sich die VfL-Frauen in eine vierwöchige Spielpause, womit Coach Schwedler nicht zufrieden ist: „Wir sind jetzt da, es sind fast alle Spielerinnen an Bord. Eigentlich wäre es besser wenn wir im Rhythmus blieben. Aber wir werden im Training weiter Gas geben“, so Schwedler.

VfL: Wulf/Jaschewski – Ceylan, Karau (2), Holz (2), Sahage (1), Plotek (8), Trippe (6), Leismann (1), Neumann (2), Bauer (1), Lasshof (6/3), Umbescheidt (3)

Quelle: Ruhr Nachrichten

Zugriffe: 898