Drucken

Die Saison 2016/2017 steht für den Jugendbereich schon in den Büchern. Wir blicken zurück auf das, was war, und das, was kommt - die Qualifikation zur Saison 2017/2018. Einen enormen personellen Aderlasse hatte die männliche A-Jugend vor Saisonbeginn zu verkraften, konnte diesen mit zunehmender Dauer der Spielzeit aber kompensieren.


Mannschaftsfoto mA 2016 2017

Saison 2016/2017: Sechster in der Kreisliga mit 11:13 Punkten (Torverhältnis: 306:332)

Nach der letzten Saison mussten mit Janosch Niemeyer, Sebastian Ziepel, Ole Wißemann und Tim Artmann mehrere Leistungsträger das Team altersbedingt verlassen. Mit einer dünnen Personaldecke, darunter zwei B-Jugendliche, ging es in die Saison. So dauerte es bis zum dritten Spieltag, als der VfL dank einer starken kämpferischen Leistung beim SuS Oberaden den ersten Sieg einfuhr.

Dem gewohnt erstklassigen Kampfgeist der Mannschaft kamen zudem immer mehr spielerische Lichtblicke hinzu. Einzig die Partie in Dellwig (25:39) war ein Totalausfall, ansonsten präsentierte sich das Team von Bernd Szymanski gegen die körperlich meist überlegenen Gegner mindestens solide. Gegen Vizemeister Kamen konnte man neben Meister Bergkamen sogar als einziges Team Punkte holen.

Der starke Auftritt in der Rückrunde gegen Oberaden (38:27) rundete die starke Rückrunde ab. Zu dieser trugen immer mehr Spieler ihren Teil und auch Tore bei. Haupttorschütze wurde zunehmende entlastet und war nun nicht mehr ganz auf sich allein gestellt. Auch Neuzugang David Strauch bewies seine Treffgenauigkeit.

Die meisten Spieler der Mannschaft sind dem Jugendbereich entwachsen, der Verein wird nächste Saison keine A-Jugend mehr stellen. Die Akteure, die nun keine Handballpause einlegen, kommen in den Herrenmannschaften des Vereins unter. Burak Kurt wird weiter Teil der Bezirksliga-Herren sein. Gerrit Floss, Tayyip Inel, David Strauch und Justin Gottschling kommen in der zweiten Mannschaft unter. Trainer Bernd Szymanski wird bei einem noch ausstehenden Mannschaftsabend gebührend verabschiedet.

Zugriffe: 2140