Drucken

Damen, Bezirksliga

VfL Brambauer II - Lüner SV II 25:26 (11:11)

Eine ganz bittere Pille müssen die VfL-Damen im Aufstiegsrennen schlucken. Erst 10 Sekunden vor dem Schluss fiel die Entscheidung, als Lünen einen laut VfL-Trainer Jan Battenberg fragwürdigen Siebenmeter zugesprochen bekam. Vanessa Marre netzte ein, der LSV jubelte. ,,Für mich ganz klar kein Strafwurf. Ein Spiel so zu verlieren ist sehr bitter und wird noch nachhängen, nicht nur im Punktekonto", sagte Battenberg.

Seine Mannschaft hätte die Partie jedoch vorher entscheiden können, zeigte sich aber zu inkonsequent im Abschluss. So lief man in der zweiten Halbzeit sogar einem Rückstand hinterher, nachdem sich Lünen auf drei Tore abgesetzt hatte. Duch Kristina Rohr gelang in der Schlussminute noch der Ausgleich, dann folgte der Siebenmeter. ,,Wir müssen das schnell abhaken und die Trainingswoche nutzen, um uns auf die Pflichtaufgabe in Hamm zu fokussieren", so Battenberg, der von einem umkämpften aber fairen Derby sprach.

VfL: Dankowski, Trottenberg - Rohr 6/1, Karau 6/2, Bittscheidt 3, Schirmacher 3, Kater 2, Saamen 2, Akyildiz 1, Gamradt 1, Schubinski 1, Rose, Fittkau, Karschewski

Zugriffe: 1755